DIY – Samenbomben

Samenbomben lassen deine Umgebung aufblühen und sind ein wichtiger Lebensraum für Bienen und andere Insekten. Hier erklären wir dir, wie du Samenbomben ganz einfach selber machen kannst.

Du brauchst:

  • Große Schüssel mit Wasser
  • Kleine Schüssel zum Anrühren
  • Suppenkelle
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Küchenrolle
  • Tonerde oder Katzenstreu aus Bentonit
  • Samen (Wildblumenmischung)
  • Blumenerde

Für die Geschenkverpackung:

  • Butterbrottüten aus Papier
  • Etiketten, fertig oder selbstgemacht
  • Marker zum Beschriften
  • Geschenkband

Mischverhältnis für die Samenbomben:

  • 1 Teelöffel Samen
  • 5 Esslöffel Erde
  • 5 Esslöffel Tonerde oder Katzemstreu aus Bentonit

Mit der Menge erhältst du etwa 5-6 Samenbomben Je nach Beschaffenheit der Erden kann das Mischverhältnis etwas variieren. Einfach ausprobieren! 😊

So geht’s:

Wenn du Katzenstreu aus Bentonit verwendest, dieses zuerst etwas zerkleinern, damit sich die Zutaten auch gut binden. Zum Zerkleinern, etwas Streu in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Küchenhammer fein klopfen. In einer kleinen Schüssel vermischst du die Erde mit den Samen. Anschließend gibst du die Tonerde oder das Bentonit hinzu. Nun etwas Wasser mithilfe der Suppenkelle hinzugeben, so lange, bis du einen geschmeidigen, relativ festen Teig bekommst. Aus dem Teig dann etwa walnussgroße Kugeln formen.

Fertig! 😊

Wichtig: Bevor du die Kugeln verteilen kannst, müssen sie noch einige Tage trocknen. Lege die Samenbomben aus oder wirf sie an deine ganz persönlich gewählten Orte und mache deine Welt ein wenig bunter.

Geschenkverpackung für deine Samenbomben, schön und günstig:

Wenn du die Samenbomben verpackst, hast du außerdem ein wunderschönes Geschenk. Nimm dazu Butterbrotbeutel aus Papier und verziere sie nach Wunsch. Hübsch machen sich Etiketten, die mit Tüteninhalt und Namen des Beschenkten beschriftet sind. Noch ein Geschenkband rum und fertig! 😊

Das Team von kinderevents berlin wünscht dir viel Spaß!

 

 

 

 

 

Anfrage

Anfrage